Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Sozialer Trainingskurs

Der dreimonatige Soziale Trainingskurs ist eine Form der sozialen Gruppenarbeit mit bis zu zwölf Jugendlichen / Heranwachsenden, die entweder eine jugendrichterliche Weisung erhalten haben oder im Vorfeld einer Gerichtsverhandlung stehen.

 

Der Soziale Trainingskurs findet in einer offenen, fortlaufenden Gruppe statt.

 

Jeder Teilnehmer besucht zwölf Gruppensitzungen sowie eine ganztägige Wochenendaktivität. Hinzu kommen Vor-, Zwischen- und Abschlussgespräche.

 

Aktuelle Schwerpunkte in unserem Sozialen Trainingskurs liegen derzeit auf Schulabsentismus, Umgang mit der Corona-Pandemie mit seinen Auswirkungen und dem Finden von Strategien zur Überwindung mit dem Ziel einer Wiedereingliederung in den schulischen Alltag.

 

Im Sozialen Trainingskurs werden darüber hinaus Themen wie z.B. Kommunikation, Konfliktverhalten, Selbstwahrnehmung, Einfühlungsvermögen, Alltags- und Lebensplanung, Sucht/Konsum, soziale Medien, kultureller Wandel sowie ein respektvoller Umgang miteinander erarbeitet.

 

Die weiteren Themen orientieren sich individuell an den Bedürfnissen der Gruppenteilnehmer (z.B. eine sinnvolle Freizeitgestaltung, Berufsorientierung, etc.).

 

Das Soziale Training findet 1x pro Woche statt. Auch freiwillige Teilnehmer sind willkommen.

 

Die rechtlichen Grundlagen richten sich nach § 10 JGG u. § 29 SGB VIII.

Sozialer Trainings Kurs