Link verschicken   Drucken
 

Herzlich willkommen bei der Jugendhilfe Helmstedt e.V.

Der gemeinnützige Verein Jugendhilfe Helmstedt e.V. wurde 1987 von engagierten Sozialarbeitern, Lehrern, Rechtsanwälten, Polizeibeamten und weiteren Personen gegründet.

 

Der Jugendhilfeverein bietet ambulante sozialpädagogische Maßnahmen auf der Grundlage des Jugendgerichtsgesetzes (§ 10 JGG) und des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (SGB VIII) an.

 

Die Grundlage der Arbeit des Jugendhilfevereins ist es, als Reaktion auf die allgemeine Jugendkriminalität eine Alternative zu freiheitsentziehenden Maßnahmen zu bieten. 

Denn freiheitsenziehende Maßnahmen wie Arrest oder Haft tragen nachweislich zur Verfestigung von kriminellen Karrieren bei.

 

Massive Straffälligkeit ist oft ein Ausdruck von benachteiligten Lebensumständen.

Finanzielle Not, Probleme in der Ausbildung oder innerhalb der Familie können die Entwicklung von Heranwachsenden zum Negativen beeinflussen.

Perspektivlosigkeit und tatsächliche oder gefühlte Chancenungleichheit bergen große Risikopotentiale.

 

Anstatt jugendliche Straftäter einfach wegzusperren, bieten wir unseren Klienten individuelle, bedarfsgerechte Unterstützung und Förderung - entweder in Form von sozialem Lernen innerhalb eines Gruppenangebotes oder in Form eines individuell zugeschnittenen Einzelangebotes.

 

Durch unsere Arbeit möchten wir Risikopotentiale im Leben der Täter mindern, sie dadaurch besser in die Gesellschaft integrieren - und somit helfen, daß keine weiteren Opfer entstehen.

 

Darüber hinaus halten wir das Angebot eines Täter-Opfer-Ausgleiches vor.

 

Außerdem vermitteln wir sozialpädagogisch betreute, gemeinnützige Arbeitsweisungen (ugs. 'Sozialstunden') gem. § 10 JGG und § 98 OWiG.

 

Unsere Angebote können alle Jugendlichen, Heranwachsenden und jungen Erwachsenen des Landkreises Hemstedt auch freiwillig nutzen.

Und auch ratsuchende Eltern können sich an uns wenden.