Link verschicken   Drucken
 

Projekt „LESEN! – Aus Büchern lernen“

 

Das Projekt LESEN! richtet sich an Jugendliche im Alter von 14 - 20 Jahren, die eine entsprechende Weisung im Rahmen einer Gerichtsverhandlung erhalten haben – oder ein „Diversionsangebot“ der Staatsanwaltschaft, zur Abwendung der weiteren Strafverfolgung nach einer Straftat.

 

Zudem kann die Teilnahme am Projekt Lesen eine Geldbuße nach einem Ordnungswidrigkeitenverfahren ersetzen.

 

Die Ziele sind:

  • eine straftatbezogene Alternative zu der jugendrichterlichen Weisung „Ableistung gemeinnütziger Arbeit“,
  • die Auseinandersetzung mit der Straftat und deren Folgen,
  • die Förderung von bereits vorhandenen Kompetenzen (Lesen, Reflektieren, etc.),
  • eine Rückfallvermeidung.

 

Das Lesen eines Buches, das Bearbeiten von begleitenden Aufgaben und ein Gespräch sollen dazu führen, die eigene Tat und die eigenen Probleme und Einstellungen zu reflektieren.

 

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an die zuständige Mitarbeiterinnen Frau Viola Schnare und Frau Sandra Jansen.

 

 

Die rechtlichen Grundlagen richten sich nach § 10 JGG u. § 98 OWiG u. § 30 SGB VIII .